Vitamin D3 spielt Studien zufolge in zahlreichen Prozessen im Körper eine zentrale Rolle.

 

 

Es beeinflusst nachgewiesenermaßen die Knochen und Zähne, die Muskulatur, das Immunsystem, die Psyche, die Darmgesundheit, die Blutgefäße und vieles mehr. Außerdem hemmt es das Krebswachstum, fördert die Bildung von Sexualhormonen und schützt vor Diabetes.


Ab Oktober, wenn die Sonne nicht mehr hoch genug steht, kann unsere Haut das Sonnenhormon Vitamin D3. Ein Vitamin-D-Mangel kann aber auch im Sommer bestehen, durch zu wenig Aufenthalt im Freien oder durch das Auftragen von Sonnencremes. Auch eine stark gebräunte Haut kann übrigens kein Vitamin-D mehr aufnehmen.


Vor allem in heutiger Zeit ist es empfehlenswert, hochwertige Präparate aus natürlichen Quellen einzunehmen. Es ist ratsam, ein Kombinationspräparat mit K2 einzunehmen, da diese Calciumeinlagerungen in den Knochen verbessert. Ich selbst nehme ein Präparat mit 5.000 I.E. Vit. D3 und 200µg K2.

Des Weiteren braucht Vitamin D3 für seine Aktivierung zwingend Magnesium. Dies sollte ebenfalls täglich eingenommen werden. Davon nehme ich 5000-10000 I.E. täglich. Das muss aber jeder für sich selbst herausfinden.


Wenn ab April die Sonne wieder höher steht und stärker scheint, können wir bei ausreichender Sonnenexposition auf die eigene Vitamin D3-Produktion vertrauen.


Gerne berate ich auch Sie in einer persönlichen Sprechstunde zu der optimalen Dosierung für Ihre Bedürfnisse. Rufen Sie mich einfach an um einen Termin zu vereinbaren. Auf Wunsch sind diese auch am Wochenende möglich.

 

 

10 Gründe für regelmäßige Bewegung an der frischen Luft

1.Waldluft stärkt das Immunsystem nachweislich! Lungenkapazität steigt, Blutdruck sinkt, Killerzellen werden aktiviert.

5 Tipps für einen besseren Schlaf

Körper und Geist brauchen einen guten Schlaf zum Regenerieren. Die Erlebnisse vom Tag werden verarbeiten und teilweise abgelegt.

Warum JEDER Vitamin D3 substituieren sollte!

Vitamin D3 spielt Studien zufolge in zahlreichen Prozessen im Körper eine zentrale Rolle.

Warum Stress krank macht

Die Reaktion des Körpers auf Stress ist ein uralter Mechanismus.

Warum wir auf Milch verzichten sollten

Laut DGE sollte man täglich Milch trinken - doch ist das auch wirklich gesund?

Was hat Immunsystem, Vitalität, Gewicht, Altern und Gefühle mit unserem Darm zu tun?

Sehr viel! Fühlen Sie sich schlapp, müde, emotionslos, unkonzentriert oder leiden Sie unter Migräne, Blähungen, Verstopfung, Über- oder Untergewicht oder Burnout? 

Machen Sie Ihre Gesundheit zur Priorität